Spielort
Kulturzentrum Das Haus 
Karl-Kornmann-Platz
67059 Ludwigshafen

Programm 2022

Brainsail (D)

Freitag, 8. Juli, 19:00 Uhr

Seyda Sibel - Vocals

Antonio Garcia - Vocals

Paul Janoschka - piano

Simon Zauels - bass

Jonas Esser - drums 

Aus einer Mischung an gesammelten Eigenkompositionen und einer engen Freundschaft zwischen Antonio Garcia und Seyda Sibel startete Brainsail als ModernJazz Projekt. Seitdem formte sich die Band immer weiter in ein Vocal Groove-Jazz Duo. Die Einflüsse und Vorbilder der beiden Songwriter lassen sich in verschiedenen Genres und Stilistiken wiederfinden, unter anderem in Latein-amerikanischen Rhythmen und Künstler:innen wie Avishai Cohen und Hiatus Kaiyote.

www.brainsail-music.de

KER OURIO / ROCHEMAN « AFFINITIES » (F)

Freitag, 8. Juli, 20:15 Uhr

Olivier Ker Ourio - Chromatic Harmonica

Manuel Rocheman - Piano  

Photo by : Christian Ducasse

Their "Affinities" project is a direct reference to Bill Evans' "Affinity" album with Toots Thielemans. Because Manuel Rocheman and Olivier Ker Ourio claim to be these two, just like them tightrope walkers and accomplices. "We only agree musically if we first agree humanly." they like to tell us and it sounds wonderful. This duet results from a logical continuation of their respective companionships, renewing  endlessly passing cheerfully from French songs to the world of Bill Evans (with Toots Thielemans in their album Affinity) or even by melodies and rhythms specific to the Indian Ocean.

Bilderband (D)

Samstag, 9. Juli, 19:00 Uhr

Daniel Buch - Saxophon 

Bjarne Sitzmann - Gitarre

Antoine Spranger - piano 

Lukas Hatzis - Bass

Tobias Frohnhöfer - Schlagzeug 

Bilderband fand sich im Sommer 2015 in Mannheim zusammen, wo sich die fünf jungen Musiker an der dortigen Musikhochschule kennenlernten. Geprägt durch ähnliche Einflüsse und eine konvergente Klangvision entwickelten die fünf jungen Musiker rasch einen homogenen Bandsound.

Sie gewannen im November 2016 den ersten Preis des Future Sounds Jazzwettbewerbs, im Rahmen der Leverkusener Jazztage und waren im März 2017 Finalisten beim 9. Europäischen Burghauser Nachwuchs – Jazzpreis, sowie im Sommer 2018 Finalisten beim Getxo Jazzpreis in Spanien.

Das Repertoire von Bilderband besteht größtenteils aus Eigenkompositionen, wobei das Spiel mit dem Antagonismus von Einfachheit und Komplexität den besonderen Reiz der Stücke ausmacht. Dabei bleibt viel Raum für Interplay und Improvisation, was für eine konstant hohe Spannung zwischen den Musikern und spürbare Energie im Raum sorgt. Im Sommer 2019 erschien ihr Debut Album „Presenting Bilderband“ bei Unit Records.

www.bilderband.net

Duologes (USA/D)

Samstag, 9. Juli, 20:15 Uhr

Richie Beirach - Piano 

Regina Litvinova - Keyboard / Synth

DUOLOGES is a fresh combination of Richie Beirach playing acoustic piano and his good friend Regina Litvinova playing keyboards and synth. The repertoire is a combination of classical pieces with extensive improvisation, original compositions from both artists and special jazz standards with personal arrangements. "We believe in having no borders in our new band called DUOLOGES and there will be a new CD from this duo soon to released!" 

Devi´s World of Sound (CH)

Sonntag, 10. Juli, 11:00 Uhr

Devi Reith -  Gesang, Harmonium, Sansula

Felix Utzinger -  Gitarre

Mischa Frey - Bass

Tobias Hunziker - Drums

Anspruchsvolle Songs, die trotzdem ganz nah und direkt sind: Mit den facettenreichen Kompositionen des neuen Albums „Blue Print“ zeigt Devi‘s World of Sound, dass lyrische Melodien mit komplexen Rhythmen verschmelzen und abheben können. Die Sängerin Devi Reith und der Gitarrist Felix Utzinger schreiben zusammen Songs von tiefer Verbun- denheit, die das Herz bewegen. Unterstützt werden sie dabei von der mitreissenden Rhythmusgruppe mit Mischa Frey am Bass und Mario de Sousa am Schlagzeug. Die Texte der charmanten Weltenbummlerin erzählen musikalische Liebesgeschichten, welche die Zuhörer auf eine Reise in innere Welten einladen. Malerisch werden philosophische Gedanken, Gefühle und Lebensweisheiten umschrieben. Die gebürtige Niederländerin geht dabei ihren ganz eigenen Weg: Irgendwo zwischen Jazz, Soul und Weltmusik vermittelt sie zusammen mit ihrer Band die Idee „The World is Sound“.